Top

Malta

Kulturmix auf 316 km²

Nach 150 Jahren als britische Kolonie hat Malta 1964 die Unabhängigkeit erklärt. 1974 wurde es zur Republik und seit 2004 ist Malta Teil der Europäischen Union. Das vereinfacht die Einreise für EU Bürger natürlich deutlich.
Auf 316 km² bietet die kleine Insel Malta so einiges. Wir haben Malta in 3 Tagen angesehen und die Nachbarinsel Gozo an einem Tag. Das ist das Minimum, das man an Zeit einplanen sollte. Um alles entspannt anzugehen, sollte man sich für Malta und Gozo eine Woche Zeit nehmen. In 4 Tagen ist aber auch alles machbar.

Fakten im Überblick

  • Malta ist das kleinste EU Mitglied.
  • Malta ist ein Archipel und besteht aus sieben Inseln. Die zwei grössten (und einzig regelmäßig bewohnten) sind Malta und Gozo.
  • Die Megalith-Tempel gehören zum UNESCO Weltkulturerbe und werden als eines der ältesten freistehenden Bauwerke der Erde angesehen. Bis zu 5000 Jahre v. Chr. sind die Ruinen alt.
  • Valletta ist die erste Stadt Europas, die bewusst entworfen wurde. Der Bauplan ist 1565 entstanden und errichtet wurde das ganze in nur 15 Jahren.
  • In Malta gibt es weder Wälder, Berge noch Seen.
  • In Malta herrscht Linksverkehr.

Anreise

Da Malta Teil des Schengener Abkommen ist, genügt ein Personalausweis zur Einreise. Ein Visum ist für Staatsbürger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nicht nötig.

Die Einreise ist mit der Personen- und Autofähre aus Pozzallo (ca. 90 Minuten) und Catania (ca. 3 Stunden) nach Valetta möglich. Das Ticket für die Hin- und Rückfahrt kostet ca. 100€.

Wir selbst sind von Zürich zum Internationalen Flughafen Maltas in der Nähe von Luqa geflogen.

Unterkünfte

Bei unserer Reise hatten wir eine Unterkunft in Mellieha. Der Standort hatte sich als ausgezeichneter Ausgangspunkt für unseren Roadtrip und auch für die Überfahrt nach Gozo herausgestellt.

Transport

In Malta herrscht Linksverkehr und der deutsche Führerschein reicht in Malta aus, falls ihr euch einen Mietwagen leiht oder mit eigenem Auto anreist. Die Strassenverhältnisse sind oft nicht so ideal, es gibt viele enge Straßen mit Schlaglöchern.
In Valetta selbst gibt es ein Fahrverbot für Autos, die Stadt lässt sich aber gut zu Fuß erkunden.
Unseren Mietwagen haben wir über Budged gebucht.

Unsere persönlichen Favoriten

Blue Hole, Gozo
Wied il-Ghasri, Gozo
Salt Pans, Gozo
Victoria, Gozo
Valetta, Malta
Blue Grotto, Malta
Dingli Klippen
Mdina, Malta
Basilika Ta‘ Pinu, Gozo

Kosten:

Durchschnittliches Tagesbudget: ca. 75 Euro pro Person (bei zwei Personen inklusive Flügen). Es ist möglich, deutlich günstiger Urlaub in Malta zu machen. Pauschalurlaube gibt es für eine Woche oft ab 300 Euro. Da wir allerdings über Ostern unterwegs waren, ist es für uns etwas teurer gewesen.

Alle Blogartikel zu Malta

  • Gozo ist die zweitgrößte Insel der Republik Malta und nur einen "Katzensprung" von der Hauptinsel entfernt. Die Insel ist ganze 67 km² klein und kann an einem Tag super mit dem Mietwagen erkundet werden.

  • Die kleine Insel im Mittelmeer mit einer Größe von 316 km² beeindruckt mit seinem Kulturmix. Die verschiedenen Besatzungen in der Vergangenheit machen sich bis heute in der Stadt bemerkbar. So hat man zum Beispiel einen mediterranen Flair wie in Italien

  • Für die Europäische Kulturhauptstadt 2018 haben wir uns einen ganzen Tag Zeit genommen. Wir wurden von Ines mit den Worten "Es ist leider etwas schlechter Wetter" begrüßt, dabei hatte es über 20° Celsius.

0

post a comment